Impressum Kontakt

Salsa



New York
Los Angelos Style und Puerto Rican Style
Cuban Style
Rueda



Salsa - die "Soße"

Die in vielen karibischen Staaten lebenden Latinos kombinierten Klänge und Tänze ihrer Heimatländer und reicherten sie mit weiteren Elementen an. So ließen sie eine äußerst würzige „Soße“ entstehen, die „Salsa“.
Zu den Musik- und Tanzzutaten gehören Mambo, Chachacha, der Son aus den 20er Jahren…
Der Begriff Salsa ist in dem ursprünglichen Ausruf „Echala salsita“, mit dem die Tänzer angefeuert wurden.

Salsa wird im 4/4-Takt und meistens auf den Taktschlag 1 getanzt. Es ist ein relativ schneller Tanz.
Die frühen Lieder spiegeln überwiegend soziale und politische Themen wider, die die Bewohner der Armenviertel (Barrios) Lateinamerikas bewegten, z.B. soziale Ungerechtigkeit, Armut, Trostlosigkeit. Die Musik klingt dennoch lebensfroh und beschwingt.
Die Lieder der jüngeren Generationen sind eher romantischen Charakters. Auch Jazz und Popmusik fließen in manche Musikstücke ein.

Salsa ist ein Paartanz und wird auch in Frankfurt getanzt.
Es gibt nicht Schöneres als sich zur mitreißenden rhythmischen Salsa-Musik zu bewegen!



Bachata

Bachata entstand Anfang der 1960er Jahre.
Bachata kommt aus der Dominikanischen Republik, die Musik ist sehr romantisch, sinnlich und wird sehr eng getanzt. Bachata wird typischerweise mit Gitarren gespielt, dazu Bongos, Bass und Güira. Der Stil ist heute geprägt durch den charakteristischen, hohen und „leiernden“ Klang der Gitarren, den Rhythmus (ein 4/4-Takt, meist basierend auf dem Bassrhythmus punktiertes Viertel – Achtel – Viertel – Viertel), und durch die Texte, die meist von männlichen Sängern gesungen werden und hauptsächlich von enttäuschter Liebe handeln.
In Deutschland war Bachata bis vor ein paar Jahren noch recht unbekannt. Erst nach dem Hit "Obsession" von der Gruppe Aventura kam der Durchbruch.


Merengue

Merengue kommt ursprünglich aus der Dominikanischen Republik, wird aber mittlerweile wie Salsa auf der ganzen Welt getanzt. Merengue wird im Zwei-Viertel-Takt gespielt. Jeder Taktschlag wird durch einen Trommelschlag deutlich betont, was den Rhythmus eingängig und simpel macht. Merengue wird als Paartanz getanzt. Der Tanz ist Spass pur, und ganz besonders auch bei den Anfängern beliebt, da sie hier am schnellsten Fortschritte erzielen. Merengue kann wirklich jeder lernen und der Rhythmus ist so eingängig das ihn auch der unmusikalischste Tanzschüler hören kann.